Beiträge

Logitech C920

Welche Hardware musst Du haben für Online-Meetings zu Hause und im Büro?

Bestimmt siehst Du es auch immer wieder: Dein Online-Gegenüber ist zu dunkel, verpixelt, und hat einen schlechte Ton. Das muss nicht sein. Prüfe am besten mit einer Person Deines Vertrauens wie gut Dein Bild und Ton bei ihm per Zoom, MS Teams, BlueJeans etc. ankommt. Wenn die Übertragung entweder mässig aussieht und/oder schlecht klingt, dann empfehle ich Dir die folgende Hardware:

Kamera

Die Logitech C920* ist eine ausgezeichnete Webcam. Mit der Gratis-Software Logitech Capture kannst Du die Webcam im Detail steuern, z.B. auch zoomen. Ich benutze sie selbst regelmässig und bin sehr zufrieden.

Ton

Das im Laptop oder Desktop eingebaute Mikrofon ist oft von minderer Qualität. Ich empfehle Dir mit einem Mikrofon zu arbeiten, welches entweder auf dem Tisch steht oder an einem verstellbaren Mikrofonarm festgemacht ist. Ich benutze das Samson G-Track Pro USB Mikrofon*.

 

 

LichtNeweer LED Panels 2

Die Beleuchtung ist mindestens so wichtig wie die Kamera. Sorge für eine gute Beleuchtung, z.B. mit LED-Panels. Beliebt sind beispielsweise die Panels von Neewer*.

Im Büro ein Muss

Alles zu viel für Dich? Das musst Du selbst entscheiden. Für eine Online-Bewerbung, eine Kunden-Präsentation oder eine Jahresmeeting mit der ganzen Belegschaft solltest Du m.E. so gut wie möglich aussehen. Zumindest empfehle ich Dir ein professionelles Setup im Büro zu installieren. Auf diese Weise können auch andere Mitarbeiter im Unternehmen davon profitieren. Wenn dann noch die Bandbreite des Internets stimmt, steht Deiner erfolgreichen Online-Präsentation mindestens von der Hardware-Seite vermutlich nichts mehr im Wege. Es sei denn, Du willst noch einen Greenscreen aufstellen.

Viel Erfolg in den neuen Online-Zeiten!

Dein Thomas

P.S.: Wenn Du in Zukunft besser präsentieren möchtest, solltest Du meinen YouTube-Kanal abonnieren. Oder Du besuchst eines meiner Trainings.

P.P.S.: Vielen Dank, dass Du über diese Links bestellst. Der Affiliate-Link führt Dich direkt zu Amazon. Für Dich bleibt der Preis gleich, für mich bleibt eine kleine Provision.

 

Online-Meetings: Mikrofon

Online-Meetings und Videokonferenzen: So geht’s (Teil 3)

Online-Meetings: MikrofonEs gibt auch nach vielen Monaten seit Beginn der Corona-Krise und dementsprechend viel Übung mit Home-Office immer noch zu viele schlechte Online-Meetings und Videokonferenzen. Deshalb teile ich auch in diesem Beitrag weitere Tipps wie Online-Meetings besser werden.
Stell Dir vor Du schaust Dir im Fernsehen die Tagesschau an. Der Tagesschausprecher blickt in die Kamera, kommt gestochen scharf in Dein Wohnzimmer und der Ton klingt einwandfrei. Genau das ist auch das Ziel bei Online-Meetings. Folglich drei Tipps, wie auch Du an Online-Meetings besser aussehen kannst.

  1. Achte auf ein scharfes Bild. Mit einer günstigen Webcam, die in vielen Laptops verbaut wurde, ist das leider nicht möglich. Deshalb empfehle ich Dir eine externe Webcam. Eine empfehlenswerte Webcam ist z.B. die Logitech C920. Auch wenn sie derzeit vielerorts vergriffen ist.
  2. Die Beleuchtung ist mindestens so wichtig wie die Kamera. Achte darauf, dass die Beleuchtung von vorne kommt. Es soll genug Licht sein, aber auch nicht zu viel. Ein No-Go ist das Fenster hinter dem Kopf. Auf diese Weise bist Du (fast) schwarz auf weissem Hintergrund. Tageslicht ist oft schwierig, weil es in vielen Fällen unerwartet wechselt. Deshalb kann eine zusätzliche künstliche Beleuchtung hilfreich sein. Eine Kollegin hat gezeigt, dass manchmal schon eine einfache Leselampe ausreichen kann. Wer es professioneller mag, beleuchtet nicht nur sich selber, sondern auch den Green Screen. So hat man dann auch gleich schon eine Beleuchtung annähernd in Studioqualität.
  3. Der Ton wird vielfach unterschätzt. Gleiches Thema wie bei den in den Laptops bereits verbauten Kameras: Die Hardware, in diesem Fall das Mikrofon, ist nicht von besonders hoher Qualität. Auch für den Ton lohnt es sich ein externes Mikrofon zu kaufen. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Du kannst ein Podcaster-Mikrofon nehmen. Das ist sicherlich eine gute Wahl. Darüber hinaus gibt es Headsets. Bei den kabellosen Headsets musst Du allerdings bedenken, dass Du Dich stundenlang der Bluetooth-Strahlung des Headsets aussetzest. Ich habe schon Ohrenschmerzen davon erhalten.

Was immer Du machst, achte auf eine gutes Bild – auch dank einer guten Beleuchtung – und einen guten Ton.

Ich wünsche Dir viel Erfolg für Deine Online-Meetings und Videokonferenzen. Bleib dran und vor allem – bleib weiterhin gesund!

Thomas Skipwith

P.S.: Schau Dir das Buch “Online-Meetings” von Thorsten Jekel und mir an. Dort sind alle Tipps und Tricks, die Du brauchst. Wenn Du darüber hinaus trainieren willst, dann gibt es hier mehr Infos.